Beim Senioren-Schachturnier in den Dorstener Mercaden nahmen 20 Spieler teil. Überlegener Sieger wurde Reiner Klüting (SV Hemer), der in sieben Runden nur ein Remis abgab. Die Plätze belegten Yogi Vengels (SK Hervest-Dorsten) und Marco Lombardi (SV Königsspringer Haltern), Letzterer gewann auch den Nestorenpreis. Die drei Erstplatzierten freuten sich über Einkaufsgutscheine des Mercaden-Centers.

Darüber freuten sich auch die drei Erstplatzierten des Blitzturniers, das am zweiten Tag der Schachwoche mit 13 Teilnehmern über die Bühne ging. Martin Bergemann (SGT Raesfeld/Erle), der nur ein Remis abgab, siegte mit 1,5 Punkten Vorsprung vor den punktgleichen Bernd Dahm (SF Katernberg) und Peter Kruse (SG Gladbeck).

Am Donnerstag, dem 6. 9., traten 18 Spieler im Simultanturnier gegen GM Vlastimil Hort an. Der sympathische Großmeister spielte teilweise sogar zwei Partien gegen seine Gegner, wenn er die erste Partie schnell gewonnen hatte. Am Ende nach vier Stunden gelang es einzig Siegfried Wilbert (SF Buer), in einem Endspiel mit Turm und Läufer den vollen Punkt zu machen, fünf weitere Partien endeten remis. Auch die drei Teilnehmer der SG Gladbeck, Helmut Hassenrück, Jorst Kasten und Peter Kruse, konnten remis halten und waren im Laufe ihrer Partien nicht ohne Gewinnchancen.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 07. September 2018 um 10:43 Uhr